Ana Roš
Infos

Gefeierte Skifahrerin im ehemaligen jugoslawischen Nationalteam, angehende Diplomatin und dann der Sprung ins kalte Wasser: Gemeinsam mit ihrem Ehemann Valter Kramar übernahm Ana Roš im Jahr 2000 das Landgasthaus der Schwiegereltern im slowenischen Kobarid und startete ihre Karriere als Küchenchefin – ohne je professionell gekocht zu haben. Nach dem Motto „Learning by Doing“ etablierte sie das Restaurant Hiša Franko mit einer produktfokussierten Regionalküche zur FineDining-Destination. Die autoditakte Küchenfee Ana Roš macht ihrem Land und ihrer Zunft heute alle Ehre. Mit dem Award als Best Female Chef 2017 zeigt sie wie hochkarätig die slowenische Küche schmeckt. So war es nur wenig überraschend, dass Ana Roš mit der Einführung des Guide Michelin für Slowenien gleich mit zwei Sternen ins Ranking einstieg. Neben ihrer Hingabe und Leidenschaft für die regionale slowenische Küche ist sie auch sozial sehr engagiert und unterrichtet unterprivilegierte junge Mädchen in Indien in Sachen Kochkunst.